Alle Beiträge gekennzeichnet mit 'Eurokrise'

Video: Italien und seine notleidenden Kredite – Symptome und Ursachen

Eingestellt am Mittwoch, 6. Juli 2016, 16:55 Uhr · Eingestellt in Alle Publikationen

Aufgrund der aktuellen Schlagzeilen zu Italiens Bankenkrise möchten wir Ihnen in diesem vierminütigen Video die wichtigsten Ursachen und Symptome darstellen.  

YPOS Markets 29/2015 – Warum wir europäische Aktien kaufen

Eingestellt am Freitag, 31. Juli 2015, 9:27 Uhr · Eingestellt in Alle Publikationen, Markets - Markteinschätzung

Märkte schwanken zwischen Hoffen und Bangen Nachdem die griechische Tragödie, aufgrund der vorläufigen Einigung mit den Gläubigern vorerst (!) wieder aus dem Fokus gerückt ist, konzentrieren sich die Märktteilnehmer derzeit auf andere Themen. US-Zinsausblick Eines dieser Themen ist eine mögliche Zinserhöhung durch die US-Notenbank (FED). Nach einer erfreulichen Entwicklung der..
Weiterlesen

Eurokrisenbarometer Oktober 2014

Eingestellt am Freitag, 31. Oktober 2014, 15:46 Uhr · Eingestellt in Eurokrisenbarometer, Markets - Markteinschätzung

Das Barometer klettert im Oktober aufgrund der zunehmenden politischen Risiken in den Bereich „Erhöhter Stress“. Sowohl die Regierungschefs der Euroländer, als auch die nationalen Vertreter innerhalb des Rates der Europäischen Zentralbank sind sich zunehmend uneins. Der vorhandene Dissens geht sogar soweit, dass Konflikte in aller Öffentlichkeit ausgetragen werden. Dies sind..
Weiterlesen

YPOS Markets 16 / 2014

Eingestellt am Mittwoch, 23. April 2014, 15:12 Uhr · Eingestellt in Markets - Markteinschätzung

Der EURO war ein Fehler! Die wirtschaftliche Situation innerhalb der Eurozone hat sich in den letzten Monaten stabilisiert und die Eurozone als Ganzes ist wieder auf einem Wachstumskurs. Die letzten Frühindikatoren lassen auf ein Wachstum für die Eurozone von 0,5 Prozent im 2. Quartal hoffen. Dies ist die Version der..
Weiterlesen

Eurokrisenbarometer Januar 2014

Eingestellt am Montag, 13. Januar 2014, 13:00 Uhr · Eingestellt in Eurokrisenbarometer

Der große Orderstau innerhalb der Eurozone sorgt aktuell für eine Beschleunigung der wirtschaftlichen Erholung des Euroraums. Viele Aufträge, die lange aufgeschoben wurden, kommen nun in der Wirtschaft an und sorgen für eine erhöhte wirtschaftliche Aktivität. In der Konsequenz fallen auch die Kosten zur Staatsfinanzierung für die Peripheriestaaten. Die Risiken eines..
Weiterlesen